Renovieren oder nicht Renovieren?

Ziehen Sie in eine unrenovierte Wohnung ein, müssen Sie beim Auszug auch nicht renovieren. Was unrenoviert ist, muss allerdings klar sein. Wenn der Vermieter nur wenige Monate vorher gestrichen hat, dabei ein paar Stellen vergessen hat ist das trotzdem renoviert. Sie dürfen nicht erwarten, dass die Wohnung erst vor ein paar Tagen gestrichen wurde. Im gleichen Zuge können Sie die Renovierung auch selbst durchführen. Sie müssen keinen Handwerker bemühen. Sollen Sie verpflichtet werden, die Einbaumöbel zu streichen, müssen sie überhaupt nicht renovieren. Laut Gesetz trifft die Pflicht zu Schönheitsreparaturen zunächst den Vermieter. Er kann diese Pflicht auf die Mieter abwälzen.

Was Sie abnutzen, muss renoviert werden

Der Vermieter darf Sie nur zu Renovierungen verpflichten, um die Abnutzungen zu beseitigen, die Sie innerhalb der Mietzeit verursacht haben. Als Mieter brauchen Sie beim Einzug keine Gebrauchsspuren der Vormieter beseitigen. Sie können die Wohnung in dem Zustand zurückgeben, in dem sie sie vorgefunden hatten beim Einzug. Alles andere ist laut BGH eine unangemessene Benachteiligung.

Continue reading Renovieren oder nicht Renovieren?

Posted In: Allgemein

Renovieren als Mieter

Viele Mieter werden es nicht wissen: Laut BGB ist grundsätzlich der Vermieter für sämtliche Renovierungsarbeiten in einer Mietwohnung verantwortlich. Er muss sie nicht nur bezahlen, er muss sie auch in Auftrag geben.

Da in Deutschland jedoch Vertragsfreiheit herrscht, wälzen viele Vermieter diese Pflicht auf die Mieter ab. Das ist auch verständlich, denn ein Mieter möchte im Allgemeinen selbst entscheiden, wie und vor allen Dingen wann er seine Wohnung verschönert haben möchte.

Deshalb ist in standardmäßigen Mietverträgen stets eine Klausel vorhanden, die die Schönheitsreparaturen dem Mieter überträgt. Eigentlich eine WIN WIN Situation für beide. Wenigstens während der Mietzeit. Geht das Mietverhältnis jedoch zu Ende, entsteht meist ein Streit darüber, in welchem Zustand der Mieter die Wohnung dem Vermieter übergeben muss. Wobei die Gerichte viele bis dato geltende Schönheitsreparaturklauseln als unwirksam erklärt haben.

Continue reading Renovieren als Mieter

Posted In: Allgemein

Hilfe für den Terrassenbau

Zu einem schönen Haus und einem schönen Garten gehört eine perfekt aussehende Terrasse. Wollen Sie eine schöne Veranda erhalten, sollten Sie sich beim Planen der Gartenterasse zahlreiche Überlegungen machen. Grundlegend kann die Terrasse für ganz unterschiedliche Zwecke genutzt werden.

Denken Sie an folgende Fakten

Sie können die Veranda für unterschiedliche Zwecke nutzen. Beispielsweise als Partyort, für Grillabende, als Spielort für die Kinder oder zum Entspannen. Beachten Sie bei der Planung der Veranda also genau den Verwendungszweck. Haben sie Kinder, dann sollte die Terrasse mit als Spielort zur Verfügung stehen. Bedenken Sie solche Nutzungen, denn das entscheidet die Bodenausstattung und die Möbelausstattung.

Continue reading Hilfe für den Terrassenbau

Posted In: Allgemein

Der Umbau der eigenen Wohnung

Der Umbau der eigenen Wohnung ist oft ein wohlüberlegter Schritt, da es sich meistens um eine sehr mühevolle und strapaziöse Angelegenheit handelt. Sollte man keine Ausweichmöglichkeit haben, ist man oft gezwungen, den Umbau auf Etappen durchzuführen, da man ja das eigene Wohnbedürfnis auch stillen muss. Es folgen einige nützliche Tipps:

Das Wesentliche erfassen

Es gibt eine Menge Varianten, die eigene Wohnung umzubauen. Von der einfachen Badrenovierung bis hin zum Versetzen von Trennwänden und Neuausrichtung der Raumnutzungen ist alles möglich. Wesentlich dabei ist, dass man sich vor Augen hält, dass in einer Wohnung, im Gegensatz zu einem Haus, weit weniger Platz vorhanden ist, jedoch Bauschutt und Staub im gleichen Maße anfallen können, wie bei einem Hausumbau.

Continue reading Der Umbau der eigenen Wohnung

Posted In: Allgemein

So haben Sie auch im Sommer Ruhe vor Insekten

Wenn endlich der Winter weicht und die ersten warmen Tage kommen, dann wollen viele Menschen so viel Licht und Luft wie möglich abbekommen. Doch die schöne warme Zeit bringt auch einige Nachteile mit sich, womit keine Pollen gemeint sind. Gerade nach milden Wintern scheint die Insektenbevölkerung zu explodieren, letztendlich gibt es aber in jedem Jahr viel Krabbelvieh.

Menschen, die Angst vor Insekten haben oder sich einfach durch sie gestört fühlen, haben dann viel zu tun. Besonders störend sind die Insekten, wenn sie sich im Schlafzimmer oder Abends im Wohnzimmer befinden – eine Mücke kann jedem Menschen die Nachtruhe rauben und hinterlässt nicht nur ein störendes Summen, sondern auch viele juckende Stiche. In der Wohnung gibt es aber wesentlich bessere Lösungen als Gift oder ein Einsprühen mit übel riechenden Mitteln, die gegen Stiche helfen. Continue reading So haben Sie auch im Sommer Ruhe vor Insekten

Posted In: Haus und Wohnung, Wohnen

Welche Wege führen Sie durch Ihren Garten?

Eine Weisheit aus Uromas Zeiten lautet: Sind die Gartenwege ordentlich, sieht der ganze Garten ordentlich aus. Da ist was Wahres dran, wie bei vielen Erfahrungen der alten Menschen. Wenn der Gärtner es schafft, die Gartenwege regelmäßig ordentlich zu halten, ist er auch sonst im Garten aktiv. Umgekehrt gilt das natürlich genauso. Um sich die Instandhaltung der Gartenwege gleichzumachen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Am besten ist es, gleich bei der Planung und Errichtung der Wege mitzudenken. So wird ein Sandweg sehr schnell eine Unkrautwüste, das geht in einer Saison. Ein ein Weg aus Beton hingegen bleibt jahrelang unkrautfrei. Ein Betonweg passt jedoch nicht in einen Garten. Zwischen diesen beiden Extremen liegt das, was den Gärtner glücklich machen kann. Continue reading Welche Wege führen Sie durch Ihren Garten?

Posted In: Garten, Handwerk

Diese Pflege braucht die Entspannungsoase: heimischer Garten

Jeder der einen Garten besitzt, kennt das Gefühl der Ruhe und Entspannung, wenn er nach einem langen arbeitsreichen Tag darin einfach nur abschalten kann. Sicherlich muss dafür auch eine Menge Zeit und Mühe investiert werden, damit sich der eigene Garten zu einer solchen Idylle entfaltet. Zudem möchte ein jeder auch lange Freude an seinem Garten bzw. an seinen Pflanzen haben.

Zu der Pflege des Gartens gehören nicht nur Rasen mähen, das jäten von Unkraut in den Blumenbeeten, das maßvolle düngen oder das in Form bringen der Sträucher, sondern auch eine ausreichende Bewässerung. Denn nur dann kann der Garten nur so vor Grün strotzen.

Der Sommer – eine sachgemäße Bewässerung ist Pflicht

Besonders im Sommer, wenn die Tage wärmer als warm sind, dann ist es wichtig, das der Garten ausreichend aber dennoch sachgemäß bewässert wird. Denn nur so kann den braunen Stellen vorgebeugt werden und die Pflanzen bleiben wunderbar Grün und blühend. Neben diesen müssen auch die eventuell angelegten Gemüse- und Hochbeete dementsprechend bewässert werden, damit man eine dementsprechende Ernte erhält. Continue reading Diese Pflege braucht die Entspannungsoase: heimischer Garten

Posted In: Garten, Wohnen

Unerwartete Kosten beim Immobilienkauf

Die Kosten beim Hauskauf senken

Makler und Notare fügen gerne die Maklerprovision mit in den Kaufvertrag einer Immobilie. Dabei wird die Vermittlungsprovision mit 5.5% des Kaufpreises einschließlich gesetzlicher Mehrwertsteuer eingetragen. Der Notar geht in seiner notariellen Beurkundung von einem Kaufpreis + 5,5% Maklerprovision aus. Das Grundbuchamt und das Finanzamt legen für ihre Berechnung auch den Kaufpreis zuzüglich 5,5% zugrunde. Leicht lässt sich im Internet die daraus entstehenden Mehrkosten berechnen, die durch diese Aufnahme entstehen.

Wie werden Kosten gespart? Der Makler berechnet seine Provision, die der Käufer im Regelfall zahlen muss. Der Käufer unterhält keine geschäftlichen Beziehungen zum Makler, da der Verkäufer den Makler mit der Veräußerung der Immobilie beauftragte.

Anstatt das obige Regelwerk in den notariellen Kaufvertrag zu platzieren, sollte der Käufer auf einen Vertragstext des Maklers bestehen. Continue reading Unerwartete Kosten beim Immobilienkauf

Posted In: Finanzen und Recht, Haus und Wohnung

Gärten im Wandel der Geschichte

Gartenzwerge auf kurz geschnittenem Rasen hatte man damals noch nicht, da gab es durchaus botanische Gärten von Sammlern und vereinzelte pharmazeutische Nutzgärten, doch für die reine Erholung diente ein Garten beileibe nicht. Was er darstellte, war ein Wirtschaftsraum. Hier wuchs Gemüse, Obst, das lebensnotwendig war. Und selbst diese Pflanzenflächen waren geordnet aufgereiht, ansatzweise, weil aus dem frühen Mittelalter überliefert, Schmuckhaft geometrisch.

Das Konzept des Nichtexistierens eines Konzepts, die Übernahme von Stilelementen aus spanischen, holländischen, englischen, italienischen und französischen Gärten sollte den deutschen Gärten bis in unsere Tage erhalten bleiben. Über das Prinzip gingen diese Rezeptionen jedoch nie hinaus. Zeitgenössische Historiker beschreiben das Fehlen einer „Innewendigkeit“ – die Gärten hätten weder Bezug zu Architektur noch Umgebung. Continue reading Gärten im Wandel der Geschichte

Posted In: Garten

Einfache Schritte zum schönen Teichufer

Eine attraktive Mischung aus Blattfarben und Wuchsformen bezaubert den Betrachter eben auch dann, wenn gerade einmal am eigentlichen Teich kaum etwas blüht. Bei der Gestaltung des Teichrandes stehen Stauden mit flachem Wuchs in spannenden Kontrast zu grasartig schmalen Blättern der Taglilie und den üppigen Horsten von Schildplatt und Frauenmantel. Diese Bepflanzung bleibt bis weit in den Herbst hinein attraktiv, wenn sich die Blätter des Schildblattes kupferrot verfärben.

Richtige Pflege

Im Frühling erfrorene Blätter der Schwertlilien abschneiden, Substrat in den Pflanzkörben mit Langzeitdünger anreichern. Ausläufer von der Pflanze Fieberklee zurückschneiden. Im Sommer unbedingt Wasserschnecken von der Goldkeule fernhalten, regelmäßig Verblühtes von der Taglilie abschneiden, Tannenwedel und Fieberklee in ihrer Ausbreitung immer wieder begrenzen. Continue reading Einfache Schritte zum schönen Teichufer

Posted In: Garten, Handwerk